Public Cologne

Public Cologne GmbH • Agentur für Public Relations
Gertrudenstraße 9 • 50667 Köln    0221-272026-2

Von Blau zu Schwarz: Sion Kölsch mit neuem Design

Essen gehen und anschließend noch in den Club? Das ist schon eine ganze Weile nicht mehr möglich. Stattdessen bleiben alle überwiegend in den eigenen vier Wänden: Tagsüber home schooling und home office,  abends auf dem Sofa abhängen und netflixen. Das ist Alltag Anfang der 2020er Jahre. Das Styling begrenzt sich in den meisten Fällen nur auf den in Videokonferenzen mit den Kolleg*innen sichtbaren Bereich – oben Business, unten Jogger. So wird es für viele ein wahrer Genuss sein, wenn Restaurants, Kneipen und Clubs endlich wiedereröffnen und wir uns für deren Besuch so richtig in Schale werfen zu können: Sion, ganz Trendsetter, macht den Anfang und trägt in der nagelneuen Gastroedition nun mattes Schwarz-Gold statt glänzendem Blau.

Der Biermarkt ist hart umkämpft und sowohl beim Pils als auch beim Kölsch sinkt seit einigen Jahren der Pro-Kopf-Verbrauch kontinuierlich ab. Um bei der Vielzahl der Marken unverwechselbar zu bleiben, investiert Sion Kölsch in die Zukunft und präsentiert sich in neuem Gewand. Von Blau zu Schwarz. Auf dem matt-schwarzen Grund leuchtet die goldene Schrift und wirkt in ihrer Schlichtheit besonders edel. Auf der Vorderseite liegt der Fokus auf dem markanten, mittig platzierten Logo. Dazu feine Linien und ein starker Bezug zur Herkunft: Sowohl René Sion als auch Johann Sion, der auch als Vater des „Kölsch“ gilt, finden sich hier verewigt. Wer schon einmal ein Sion Kölsch getrunken hat, wird der kleinen, kronenartigen Überschrift „echte Kölner Trinkkultur“ aus ganzem Herzen zustimmen können. Schließlich kann es auf eine mehr als 700-jährige Geschichte zurückblicken. Auf dem Rückenetikett findet man alle Informationen, die ein interessierter Biertrinker braucht: Zutaten, Alkoholgehalt, Menge und natürlich das Haltbarkeitsdatum.

Das reduzierte Design, der edle Look, die besondere Farbgebung und der Verzicht auf das Halsetikett heben das obergärige Vollbier in der Mehrwegflasche von den Gebinden der Mitbewerber ab und machten es zu einem echten Hingucker.

Das sollten Sie probieren!

 

Fotocredit: Roland Breitschuh