Public Cologne

Public Cologne GmbH • Agentur für Public Relations
Gertrudenstraße 9 • 50667 Köln    0221-272026-2

Claudia Rieschel im Theater am Dom

Bei den Stücken, die im Theater am Dom zum Besten gegeben werden, liegt der Fokus immer auf den menschlichen Beziehungen. Die Inszenierungen heben den Unterschied zwischen Ernst und Unterhaltung auf und genau diese Kombination zieht das Publikum seit 50 Jahren in den Bann.   Das neuste Stück im Theater am Dom In die Reihe der vielen großen Namen, die hier schon gespielt haben, reiht sich nun auch Claudia Rieschel im Stück „Helga hilft“ ein. Es ist das neueste Stück aus der Feder des Theater-Alrounders René Heinersdorff, der obendrein noch Regie führt. Claudia Rieschel spielt Helga. Tante und Gutmensch. An Ostern …

Lesen Sie mehr

„Local legends“ im Hard Rock Cafe

Das Hard Rock Cafe ist nicht nur der perfekte Ort, um bestes amerikanisches Essen zu genießen. 1971 gegründet und bereits seit 18 Jahren in der Domstadt ist das Hard Rock Cafe aus der Kölner Gastronomieszene nicht mehr wegzudenken. Stammkunden und Neuankömmlinge lieben das traditionell amerikanische Essen, das frisch zubereitet aus der Küche auf den Teller und den Tisch kommt. Besonders beliebt waren und bleiben die ausgezeichneten Burgerkreationen.

 

Memorabilia und Musik rund um die Uhr

Auch die Musik ist in allen Facetten hier zuhause. Die Wände sind voll mit den unglaublichsten Sammelstücken: George Michaels Lederjacke aus dem Video „Freedom“, eine Weste von Jimmy Hendrix und Leoparden-Handschuhe von Annie Lennox. Wirklich spektakulär! Über diverse Screens laufen den ganzen Tag Musikvideos von allen Rock- und Pop-Größen der letzten 50 Jahre. Auch darüber kann man staunen, denn die Entwicklung von einem Police-Video der 80er und einem aktuellen von Billie Eilish sind frappant.

 

Richtig guter Sound, live und kostenlos

Ab dem 2. Dezember startet nun eine neue Reihe: Immer donnerstags um 20:00 Uhr treten lokale Musiker*innen auf. Richtig guter Sound, live und kostenlos. Den Anfang macht Kuhl un de Gäng mit elektronischem Pop vom feinsten. 2012 gewannen sie das „Loss mer singe live Casting“ und bekamen den Publikumspreis der Veranstaltung. 2018 brachten sie ihr erstes Album raus und begeistern seitdem ihre Fans am liebsten bei Live-Auftritten. Da sind sie im Hard Rock Cafe genau richtig.

 

Burger-Kreationen für Fleischfans und Vegetarier*innen

Auf die köstlichen Gerichte muss man natürlich währenddessen nicht verzichten und kann sich zum Beispiel einen Steak Burger schmecken lassen: Sie werden mit ausgesuchtem Beef zubereitet. Zum endgültigen Geschmackserlebnis werden sie durch handverlesene Premium-Zutaten wie frisch gebackene Brötchen, schmackhaftes Gemüse lokaler Anbieter und den einmaligen Signature Saucen. Mit dem pflanzenbasierten Moving Mountains®Burger kommen besonders die Vegetarier*innen auf ihre Kosten. Er kommt ganz ohne Fleisch daher und ist durch den Saft der Roten Beete auch reich an Vitaminen und Mineralien.

Ein Rundum-Sorglos-Paket, das sich lohnt. Kommen Sie vorbei!

 

Live-Musik: Immer donnerstags um 20:00 Uhr

2. Dezember 2021 // Kuhl un de Gäng

Vier Männer, eine Band: Kuhl un de Gäng. Elektronische Musik vom feinsten macht sie zu einem Unikat in der Musiklandschaft. Ob in Köln, in der ganzen Republik oder darüber hinaus – sie geben immer alles. 2018 brachten sie ihr erstes Album raus und begeistern seitdem ihre Fans am liebsten bei Live-Auftritten. Im Hard Rock Cafe zeigen sie, dass sie auch unplugged können und werden dem Publikum sicherlich auch mit den leiseren Tönen diverse Dancemoves entlocken. Das sollten Sie nicht verpassen!

 

9. Dezember 2021 // Rock aus Pulheim: Marco Sicilia

Marco Sicilia ist Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist mit italienischen Wurzeln. Er mag es rockig und tourt mit international anerkannten Profimusikern durch ganz Deutschland. Gerade promotet er seine neusten Kreationen und macht Stop im Hard Rock Cafe Cologne. Gemeinsam mit Echo-Gewinner Uwe Baltrusch singt er seine Songs, die vom Rock der 80er inspiriert sind. Natürlich mit modernen Elementen. Insgesamt eine gelungene Mischung und unbedingt empfehlenswert!

 

16. Dezember 2021 // Clara Krum

Clara Krum ist eine junge Sängerin, Gitarristin und Songwriterin, die ihr Herz dem Genre Rock-Pop verschrieben hat. Immer wieder tritt sie gemeinsam mit anderen Musikern auf, dieses mal mit David Ucher an den Percussions und Amadeus Sektas an der zweiten Gitarre. Ihre Musik ist energiegeladen, melodiös, authentisch und mit der klaren Ansage, dass Frauen einfach in den Rock gehören. Ihr Fokus liegt auf 80er Dance Hits wie „Karma Chameleon“ oder „Walking on sunshine“ – aufgepeppt mit dem modernen Etwas. Neben Coversongs singt sie aber auch Songs aus eigener Feder. Beim Auftritt des Trios bleibt garantiert kein Fuß auf dem Boden!

 

23. Dezember 2021 // Tom Words & Céline

Der Singer und Songwriter Tom Words ist mit seinen Gitarren seit mehr als 30 Jahren unterwegs in der Welt. Die Entspanntheit des unabhängigen Künstlers ist in jedem Song deutlich zu hören. Seine Songs sind emotionale Momentaufnahmen in der Tradition amerikanischer Songwriter. Seine Tochter Céline bringt mit ihrem Gesang und ihrer Geige eine wunderbare Harmonie in die gemeinsame Musik. Seit mehreren Jahren treten die beiden erfolgreich mit ihrem Programm „Folk songs & Originals“ auf. So lautet auch der Titel ihres 2020 aufgenommenen Albums.

 

30. Dezember 2021 // ZASS

Sangen sie zu Beginn noch in Englisch, rocken sie seit 2008 in kölscher Sprache. Und immer mit Anspruch. Das ist ZASS, die Band des Musikers und Sängers Michael Zass. 2019 erschien das letzte Album der vier Musiker. Sie sind politisch und so auch ihre Songs. Die Musik ist handgemacht und geradeaus. Amerikanischer Countrysound und Gitarrenrock verbinden sich mit kölschen Texten. Das kommt an. Überzeigen Sie sich selbst.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Public Cologne GmbH
Bild/Motiv: Clara Krum
Fotocredit: Hans Krum

Jubiläum: 10 Jahre africologne

Wenn es um die Präsentation afrikanischer Künste geht, ist Köln deutschlandweit unangefochten die Nummer Eins. Diese Tatsache verdankt die für Weltoffenheit und Toleranz bekannte Stadt, in der Menschen aus 180 Nationen leben, auch dem biennalen africologneFESTIVAL. In den vergangenen zehn Jahren hat das international vernetzte Format die produktivsten und innovativsten Künstler*innen und Ensembles aus afrikanischen Ländern in die Domstadt geholt.   Renommiertes Festival mit Ursprung in Burkina Faso Was im Frühjahr 2010 in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou seinen Anfang nahm, ist über die Jahre zu einem einzigartigen und renommierten Festival für afrikanische darstellende Künste herangewachsen. africologne arbeitet eng mit internationalen …

Lesen Sie mehr

Ein perfekt gezapftes Gilden Kölsch vom Kölner Dreigestirn

Im Brauhaus, frisch gezapft und mit der richtigen Menge Schaum – nicht zu viel und nicht zu wenig. Genau so schmeckt Kölsch am besten. Ein echter Genuss, nicht nur für Kenner. In der fünften Jahreszeit geht sicherlich das ein oder andere Kölsch mehr über die Theke, denen eins gemein ist: Sie können sich sehen lassen! Das gilt natürlich auch für das Kölner Dreigestirn. Und beide zusammen wurden im Gilden im Zims zum Traumpaar. Aber ganz so einfach ist das nicht. Wer sich schon einmal am Zapfhahn versucht hat, weiß um die Schwierigkeiten; besonders, wenn nicht nur ein einziges Kölsch gewünscht …

Lesen Sie mehr

Highlights und Neuentdeckungen im Offenbach-Jahr 2019

Kurz vor dem Start in das Offenbach-Jahr 2019 präsentierte die Kölner Offenbach-Gesellschaft ein umfassendes Programm zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach. Mit der Deutschland-Premiere des Offenbach-Einakters „Oyayaye“ im Neujahrskonzert des Kölner Gürzenich-Orchesters am 6. Januar 2019 in der Kölner Philharmonie beginnt das Jahr mit einer Opernsensation. Claudia Hessel, Leiterin des Offenbach-Jahres: „Was passt besser zu Offenbach als ein exotisch-grotesker Auftakt des Offenbach-Jahres mit dem kategorischen Befehl, das Publikum zu unterhalten.“ Ab dem 12. Oktober 2019 ist mit der Oper „Barkouf“ eine weitere deutsche Erstaufführung auf dem Spielplan – eine Koproduktion der Köln Oper und der Oper Straßburg. Opernfans können weiter …

Lesen Sie mehr